Startseite||Bodenfeuchte
Bodenfeuchte 2016-10-19T16:43:46+00:00

Project Description

Bodenfeuchte

Eine flächenhafte Messung der zeitlich und räumlich sehr variablen Bodenfeuchte mit konventionellen Methoden ist schwierig. Hier bieten Satellitenmessungen mit Mikrowellen eine gute Möglichkeit, die Bodenfeuchtedynamik für größere Flächen zu bestimmen.

Die am Department für Geographie der LMU München entwickelte Methodik zur Ableitung der oberflächenahen Bodenfeuchte wurde von VISTA in eine operationelle Verfahrenskette erweitert, um tägliche Produkte bereitstellen zu können.

Ableitung der oberflächennahen Bodenfeuchte für landwirtschaftliche Flächen und Wiesen aus mit C-Band SAR
links = Amplituden-Bild (Räumliche Auflösung 150m, ENVISAT ASAR),

rechts = Bodenfeuchteprodukt in Volumen-Prozent
(schwarze Flächen: keine Bodenfeuchtinformation), Ausschnitt südlich Augsburg vom 10. Mai 2009

Zeitliche Dynamik der Bodenfeuchte beobachtet durch ENVISAT Daten im Wide-Swath-Mode.

Ganze Einzugsgebiete (hier: Obere Donau) können mit einer zeitlichen Widerkehrrate bis zu 3 Tagen und einer räumlichen Auflösung von 1 km wetterunabhängig und zeitnah erfasst werden

Durch die Verfügbarkeit von Sentinel-1 Daten konnte sowohl die zeitliche wie auch räumliche Auflösung der Produkte gesteigert werden. Somit sind auch kleinräumige Auswertungen, mit einer Auflösung von 20 Meter möglich.

Zeitliche Dynamik der Bodenfeuchte beobachtet durch Sentinel-1 in 100m Auflösung (Landwirtschafliches Gebiet nordöstlich München)